Zusammenfassung Klinischer Studien

Klinische Studien belegen die erfolgreiche Behandlung
des Hornhaut-Ödems mit hypertoner Natriumchlorid-Lösung.


  • Signifikante Reduktion des Hornhaut-Ödems bei Keratitis bullosa-Patienten
    und Normalisierung der Sehleistung (1)
  • Bei Patienten mit Fuchs-Dystrophie, Glaukom, Katarakt, Trauma und Hornhaut-
    transplantation wurden chronische Hornhaut-Ödeme mit Verbandslinsen und
    hypertoner Natriumchlorid-Lösung sowie mit weiterer Augenmedikation erfolgreich
    therapiert. Erreicht wurde eine signifikante Schmerzreduktion und Verbesserung
    der Sehleistung bzw. Hornhautpathologie (2)
  • Keine signifikanten Nebenwirkungen bei der Therapie mit hypertoner
    Natriumchlorid-Lösung 5 % am Auge (3) (4) (7)
  • Erfolgreiche Therapie von Patienten mit filamentärer Keratitis:
    95 %ige Symptomreduktion innerhalb eines Monats (5)
  • Anwendung von hypertoner Natriumchlorid-Lösung während LASEK-Operationen
    zeigte eine hohe Präzision in der Korrektur der Sehleistung und hohe Sicherheit.
    Vorteile der hypertonen Natriumchlorid-Lösung gegenüber Alkohol liegt im geringeren
    toxischen Effekt auf das Hornhaut-Epithel (6)
  • Statistisch signifikante Reduktion des Hornhaut-Ödems post-operativ mit signifikanter Verbesserung der Sehschärfe (7) (9)
  • Statistisch signifikante Reduktion der Hornhaut-Dicke durch OCUsalin 5 % UD in einem "Ex Vivo Eye Irritation Test" (8)


Ausführliche Literatur finden Sie hier...